Datenschutzerklärung

1. Inhalt

Jegliche Erhebung, Verarbeitung und Nutzung (nachfolgend „Verwendung“) von Daten auf christina-werge.de dient ausschließlich der Erbringung meiner Dienstleistungen. Ich stelle an den Datenschutz und die Datensicherheit stets höchste Anforderungen. Diese Webseite ist daher mit dem Ziel gestaltet worden, so wenig personenbezogene Daten wie möglich zu verwenden. Dabei werden unter „personenbezogenen Daten“ alle Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person (sog. „Betroffener“) verstanden.

Die folgenden Ausführungen zum Datenschutz beschreiben, welche Arten von Daten beim Aufruf meines Internetangebotes erhoben werden, was mit diesen Daten geschieht und wie Sie einer Datennutzung widersprechen können.

2. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist:

Christina Webersohn, geb. Werge
Adresse: Föhrer Straße 8, 13353 Berlin
Telefon: +49 177 / 2386108
E-Mail: webseiten(at)christina-werge.de

3. Welche Daten verwendet werden

Wenn Sie unsere Website besuchen, speichern unsere Webserver temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Dabei werden folgende Daten erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt
  • Name Ihres Internet-Zugangs-Providers

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, die Nutzung der Website zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur, sowie zur Optimierung des Internetangebotes. Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf unsere Netzinfrastruktur bzw. die Netzinfrastruktur unseres Internetproviders ausgewertet.
Des Weiteren ist keine Eingabe Ihrer persönlichen Daten erforderlich, um unser Internetangebot zu nutzen.

Wenn Sie über eines meiner Kontaktformulare auf christina-werge.de mit mir in Kontakt treten, dann verwende ich ggf. folgende Daten, die auch personenbezogen sein können: Name, Position, E-Mail-Adresse, Domain, Telefonnummer, Zeitrahmen sowie Freitext. Diese Daten dienen mir zur Kontaktaufnahme mit Ihnen.

4. Schutz Ihrer Daten

Ich habe technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern, die für uns arbeiten, beachtet werden.
Wenn ich zur Erbringung meiner Dienstleistungen mit anderen Unternehmen wie etwa E-Mail- und Server-Anbietern zusammenarbeite, geschieht dies nur nach einem umfangreichen Auswahlverfahren. Bei diesem Auswahlverfahren wird jeder einzelne Dienstleister auf seine Eignung in Zusammenhang mit technischen und organisatorischen Fähigkeiten im Datenschutz hin sorgfältig ausgewählt. Dieses Auswahlverfahren wird schriftlich dokumentiert und ein Vertrag über die Verarbeitung von Daten im Auftrag (AV-Vertrag) nur dann geschlossen, wenn er den Anforderungen des Art 28 DS-GVO entspricht.
Ihre Angaben werden auf besonders geschützten Servern gespeichert. Der Zugriff darauf ist nur wenigen, besonders befugten Personen möglich. Sofern Sie mir über Webformulare Daten übermitteln, erfolgt die Übertragung der Daten immer über eine verschlüsselte Verbindung (128-bit TLS).

5. Einsatz von Cookies

a) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche mir bzw. der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie werden von mir dazu verwendet, um in anonymisierter oder pseudonymisierter Form die Nutzung von christina-werge.de zu analysieren und die Seite zu sichern.
Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

  • Transiente Cookies (dazu b)
  • Persistente Cookies (dazu c)

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere um Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können, wenn Sie die Cookies aus Ihrem Browser löschen. Das Setzen von Cookies kann durch entsprechende Einstellungen im Internetbrowsers des Nutzers jederzeit verhindert werden.

6. Löschung der personenbezogenen Daten

Ich verarbeite die personenbezogenen Daten nur so lange, wie es notwendig ist. Sobald der Zweck der Datenverarbeitung erfüllt ist, findet nach den Maßstäben des hiesigen Löschkonzepts eine Sperrung und Löschung statt, es sei denn, dass gesetzliche Vorschriften dem entgegenstehen.

7. Rechtsgrundlage der Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten bedarf es einer Rechtsgrundlage. In der DSGVO sind unterschiedliche Rechtsgrundlagen in Art. 6 normiert.
Eine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist beispielsweise Art. 6 Abs.1 lit.a) DSGVO. Gemeint ist hiermit die vom Nutzer erteilte Einwilligung. Die Einwilligung ist zweckgebunden. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist auch im Rahmen der Erfüllung eines Vertrags gem. Art. 6 Abs.1 lit.b) DSGVO möglich. Allerdings muss Art. 6 Abs.1 lit.b) DSGVO weit verstanden werden, denn auch die Anbahnung eines Vertragsverhältnisses mit der damit zusammenhängenden Datenverarbeitung ist hiervon mit umfasst. Dies gilt bei mir insbesondere für die Fälle, in denen der Nutzer das Kontaktformular verwendet, um ein unverbindliches Angebot zu erhalten. Art. 6 Abs.1 lit.c) DSGVO beschreibt die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung für die Fälle, in denen es um eine rechtliche Verpflichtung der Datenverarbeitung geht. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten kann in Ausnahmefällen auf Art. 6 Abs.1 lit.d) DSGVO gestützt werden. Hierfür ist erforderlich, dass lebenswichtige Interessen des Betroffenen oder einer anderen natürlichen Person geschützt werden müssen. Gemeint sind hiermit Fälle, in denen es durch mich oder im Rahmen einer Veranstaltung von mir zu einer Verletzung bzw. Beeinträchtigung von Leib, Leben und Gesundheit kommen würde. Zur Einleitung von Hilfemaßnahmen wären sodann personenbezogene Daten wie der Name, Kontaktdaten und ggf. Krankenkasse erforderlich. Es ist auch möglich, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs.1 lit.f) DSGVO basiert. Dort ist das sogenannte „berechtigte Interesse“ normiert, welches unter Bezugnahme des ErwGr 47 DSGVO zu lesen ist. Bei Art. 6 Abs.1 lit.f) DSGVO handelt es sich im rechtlichen Sinne um eine sogenannte „Auffangnorm“, die greift, sofern keine anderen als die vorbezeichneten Rechtsgrundlagen greifen. Hierbei wird eine Abwägung vorgenommen, wobei die Frage im Fokus steht, welche Interessen bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten höher wiegen; die des Betroffenen oder die des Datenverarbeiters.

8. Ihre Rechte

Sie haben mir gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Recht auf Bestätigung

Im Falle eines Auskunftsersuchens müssen Sie hinreichende Angaben zu Ihrer Identität machen und einen Nachweis erbringen, dass es sich um Ihre Informationen handelt. Die Auskunft betrifft Daten, die zu Ihrer Person gespeichert wurden, die Herkunft der Daten, den Empfänger oder die Kategorien von Empfängern an die Daten übermittelt wurden und den Zweck der Speicherung. Zur Wahrnehmung dieser Rechte wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten, welcher zu Beginn der Datenschutzerklärung bezeichnet ist.
Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen.
Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.
Soweit ich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stütze, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von mir jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitte ich um Darlegung der Gründe, weshalb ich Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von mir durchgeführt verarbeiten sollte. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfe ich die Sachlage und werde entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen meine zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer ich die Verarbeitung fortführe.
Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen. Über Ihren Werbewiderspruch können Sie mich unter den zu Beginn der Datenschutzerklärung bezeichneten Kontaktdaten kontaktieren.
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch mich zu beschweren.

9. Wie Sie diese Rechte wahrnehmen

Zur Wahrnehmung dieser Rechte wenden Sie sich bitte an:
Christina Webersohn
Föhrer Straße 8, 13353 Berlin
Mail: webseiten(at)christina-werge.de

10. Kontakt bezüglich eines unverbindlichen Angebots

Über die Website christina-werge.de ist es möglich, sich ein unverbindliches Angebot einzuholen bzw. unterbreiten zu lassen. Hierfür werden verschiedene Daten für die Beantwortung der Anfrage erforderlich, die zur Bearbeitung automatisch gespeichert werden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

11.Google Web Fonts

Ich nutze auf der Website zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.
Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website
aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote.
Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.
Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq
und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

12. Änderungsvorbehalt

Ich behalte mir vor, diese Datenschutzerklärung unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen zu ändern.

Stand: Mai 2018